Unsere Cookie Politik

Durch die Nutzung unserer Webseite, müssen Sie unserer Verwendung von Cookies mit unserer Cookie Politik zustimmen. Erhalten Sie mehr Informationen über Cookies aufdreamplacehotels.com.

Blog

Javier Gomez, derzeitiger Rezeptionschef des Dream Gran Tacande 5*

14.03.2014 | Geschrieben von: Dreamplace Hotels & Resorts | Abgelegt unter Nachrichten | Noch keine Kommentare
Bookmark and Share
 1 Javier Gomez, Rezeptionschef des Dream Gran Tacande 5Warum haben Sie sich dazu entschieden Rezeptionist zu werden?
Es war immer klar, dass es mir liegt Kunden zu betreuen und Gästen zu helfen. Zudem gefallen mir Sprachen und ich bin gut darin. Das ist ein Beruf, indem ich sie konstant anwende. Das Beste von allem ist die Organisation. Als Rezeptionschef bin ich verantwortlich dafür, dass alles koordiniert ist, von der Zuteilung der Zimmer über die Wünsche der Kunden bis hin zu meinem eigenen Rezeptionsteam.
 2 Welche Ausbildung haben Sie genossen, um für Ihre Arbeit qualifiziert zu sein?
Vor Jahren habe ich Tourismus studiert. Ich erinnere mich kaum, aber ich habe eine gute Erinnerung daran. Es war die Grundlage für meinen Einstieg in die Welt des Tourismus. Später machte ich mehrere Sprachkurse und habe in verschiedenen Ländern gelebt. Das hat mich ohne Zweifel viele Lektionen gelehrt und auf das Berufsleben vorbereitet.
 3 Wo und wie haben Sie Ihre erste Anstellung gefunden?
Ehrlich gesagt war mein erster Job Pizzalieferant in Santa Cruz.
Ich habe den ganzen Tag auf dem Motorrad verbracht und bin hin- und hergefahren. Das hatte natürlich nichts mit Rezeption zu tun.
 4 Wie viele Kunden werden gewöhnlich durch die Rezeption täglich betreut?
Also das sind einige... An einem Tag, an dem das Hotel ausgebucht ist, neuerdings fast jeden, haben wir circa 60 Ankünfte und 60 Abreisen. Das heißt, es handelt sich hier um etwa 300 Personen, die am Empfang bedient werden. Dann betreuen wir zusätzlich jeden Kunden mit jeglicher Art von Anliegen. Wir versuchen ihnen immer mit allem, was in unserer Macht steht, zu helfen.
 5 Was sind Ihre beruflichen Ziele?
n erster Linie gilt es, die Jahresziele des Unternehmens zu erreichen.
Aber langfristiger gedacht alles, was ich tun kann, um beruflich zu wachsen.
 6 Wie viele Jahre arbeiten Sie schon in der Rezeption?
Zwischen 10 und 12 Jahre... Ich erinnere mich noch an meinen ersten Tag im Gran Tacande als Hilfskraft der Rezeption!
 7 Was war dein bisheriger Weg innerhalb der Kette von Dreamplace Hotels & Resorts?
Ich begann als Assistent in der Rezeption des Gran Tacande im Jahr 2005.
Nach 2,5 Jahren haben wir beschlossen, dass ich zur Rezeption unseres Dream Gran Castillo 5* gehe. Lanzarote war eine große Chance für mich. Innerhalb der 5,5 Jahre dort wurde ich zum Leiter der Rezeption.
 8 Etwas Lustiges aus deinem Alltag
Einige Kunden fragen nach spanischen Worten und wir bringen sie ihnen bei, aber auf unsere Weise. Du sagst ihnen "¿Qué tal estás?" und sie antworten dir "chachi".

 

 

Noch keine Kommentare